Sie sind hier: Startseite / VORTRÄGE / Erfolgreiche Vortragsserie mit der österreichischen Autorin und Nahostexpertin Karin Kneissl in Kairo

Erfolgreiche Vortragsserie mit der österreichischen Autorin und Nahostexpertin Karin Kneissl in Kairo

Über Einladung des Österreichischen Kulturforums Kairo hielt die österreichische Autorin und Nahostexpertin Karin Kneissl in der ersten Maiwoche 2013 in Kairo Vorträge über die biologischen, politischen und demografischen Faktoren in Revolutionen wie dem „Arabischen Frühling“. Abschluss und Höhepunkt dieser Vorträge war eine Podiumsdiskussion im Sawy Culture Wheel zwischen Karin Kneissl und dem ägyptischen Schriftsteller, Kreisky-Preisträger und Aktivisten Ala al-Aswany zum Thema ihres Buches „Testosteron Macht Politik“. Bei der SEKEM-Initiative für biologische Landwirtschaft präsentierte die Autorin die neuesten Trends im Energiebereich. An der Diplomatischen Akademie in Kairo standen die Grenzen der Globalisierung im Mittelpunkt ihres Vortrags vor jungen Studierenden. Über Revolution und Widerstand schliesslich sprach die Politikwissenschafterin in der Deutschen Schule der Borromäerinnen in Kairo. Die aktuellen Projektarbeiten der SchülerInnen über die „Empörten“ von Madrid und die DemonstrantInnen in Chile und Kanada schlugen eine Brücke zur arabischen Revolution, die zum Vorbild für junge Menschen weltweit geworden ist.